DasHeimnetzwerk.de - informativ und umfassend

Urlaubsfotos per Nextcloud Cloudspeicher tauschen

Viele kennen die Situation. Man verbringt einen schönen Urlaub zusammen mit netten Leuten und möchte dann später die erstellten Fotos tauschen. Die E-Mail Adressen werden weitergegeben und dann nach dem Urlaub werden jede Menge E-Mails mit Mega- wenn nicht Gigabyte an Daten durch die Welt gesendet. Es geht aber auch eleganter. Ein zentraler Cloud-Speicher, auf den jeder Zugriff hat, auf den bequem die Fotos hoch- und heruntergeladen werden können. Das Sahnehäubchen ist dann ein eigener Cloud-Speicher, so dass nicht gleich ein externes Unternehmen analysiert wer mit wem in Urlaub war und einen Blick auf die Fotos wirft. Auch Begrenzungen bezüglich der Speicherkapazität sind hier in der Regel entspannter.

Dieser Artikel enthält eine Anleitung wie z.B. ein Teilnehmer einer Reisegesellschaft, mit einem auf der Nextcloud-Software basierenden eigenen Cloud-Speicher, seine Fotos einfach und sicher tauschen kann. Der letzte Abschnitt ist an die Nextcloud-Administratoren gerichtet und beschreibt in Kürze die notwendige Einrichtung. Reine Anwender können diesen Abschnitt ignorieren.

  1. Wie man sich am Nextcloud-Cloudspeicher anmeldet
  2. Durch die Ordner und Dateien navigieren
  3. Fotos hochladen
  4. Fotos herunterladen
  5. Eigenschaften eines eigenen Nextcloud-Cloudspeichers
  6. Wie man einen Nextcloud-Cloudspeicher für das Teilen von Fotos einrichtet
  7. Impressionen aus der Auvergne

Notiz: Dieser Artikel wurde inspiriert durch eine Reise in die Auvergne (Frankreich). Für Interessierte finden sich ein paar Eindrücke dieser Reise ganz am Ende des Artikels als Anhang.

Wie man sich am Nextcloud-Cloudspeicher anmeldet

Voraussetzung für das Anmelden am Nextcloud-Cloudspeicher ist ein Link, welcher Ihnen vom Administrator des Cloudspeichers zugesandt oder mittgeteilt wurde. Diesen Link einfach, im von Ihnen bevorzugten Internet-Browser, in die Adresszeile eingeben oder kopieren. Ruft Ihr Internet-Browser diesen Link zum ersten Mal auf, dann kann es durchaus ein paar Sekunden dauern, bis Sie eine Reaktion bemerken.

Letztlich sehen Sie nun die Anmeldeoberfläche des Nextcloud-Cloudspeichers.

Bild: Beispiel: Anmeldeoberfläche Nextcloud-Cloudspeicher
Bild: Beispiel: Anmeldeoberfläche Nextcloud-Cloudspeicher

Geben Sie nur noch das Passwort ein, welches Sie ebenfalls erhalten haben sollten. Drücken Sie jetzt die Eingabetaste.

War das Passwort korrekt, dann erscheint die Navigationsoberfläche des Nextcloud-Cloudspeichers (siehe nächster Abschnitt).

Durch die Ordner und Dateien navigieren

Sie haben sich erfolreich angemeldet, wunderbar. Dann können Sie schon anfangen vorhandene Ordner und Fotos zu durchstöbern.

Bild: Navigieren Ordner Nextcloud-Cloudspeicher
Bild: Navigieren Ordner Nextcloud-Cloudspeicher

Mit einem einzelnen Klick auf den Ordner Ihrer Wahl öffnen Sie diesen. Links oben befindet sich ein kleines „Haus-Symbol“. Haben Sie einen Ordner geöffnet, dann wird Ihnen der Name dieses Ordners rechts neben diesem Haussymbol angezeigt.

Mit einem einzelnen Klick auf das kleine „Haus-Symbol“, kommen Sie zurück zu dem anfänglichen obersten Ordner.

Befinden Sich Fotos in dem geöffneten Ordner, dann werden diese Ihnen gelistet angezeigt. Mit einem einzelnen Klick auf ein Foto bekommen Sie eine Detailansicht dieses Fotos und ein paar Bedienelemente, welche Ihnen die Durchsicht vieler Fotos sehr erleichtern.

Bild: Nextcloud: Bequeme durchsicht vieler Fotos
Bild: Nextcloud: Bequeme durchsicht vieler Fotos

Im obigen Screenshot sind die interessantesten Bedienelemente rot hervorgehoben und numeriert.

  1. Rechts und Links befinden sich kleine Pfeile. Mit einem Klick auf einen solchen Pfeil wird Ihnen das nächste/vorherige Foto angezeigt.

  2. Rechts unten befindet sich ein kleines Dreieck. Klicken Sie auf dieses und alle Fotos werden Ihnen automatisch nacheinander, wie in einer Diashow, angezeigt.

  3. Haben Sie ein interessantes Foto entdeckt, dann können Sie dieses direkt mit einem Klick auf den Pfeil nach unten herunterladen.

  4. Der Name des gerade gezeigten Fotos wird Ihnen am unteren Rand eingeblendet.

  5. Die Detailansicht für Fotos können Sie mit einem Klick auf das Kreuz oben rechts beenden.

Giessen Sie sich etwas Wein in ein Glas, lehnen Sie sich zurück und schauen Sie sich gemütlich die Fotos an. Gefällt Ihnen eines, dann nehmen Sie ein Schluck aus Ihrem Glas und laden Sie es sich direkt herunter.

Wie man Fotos hochladen

In Urlaubserinnerungen schwelgen ist schön, doch erst einmal müssen Fotos in den Cloudspeicher geladen werden. Um das zu bewerkstelligen brauchen Sie nur auf das „Plus-Symbol“ oben links zu klicken. Es öffnet sich ein kleines Menü und bietet Ihnen an entweder einen neuen Ordner anzulegen oder eine Datei (Foto) hochzuladen.

Bild: Nextcloud: Hochladen von Fotos
Bild: Nextcloud: Hochladen von Fotos

Möchten Sie Ihre Fotos etwas strukturierter speichern, dann legen Sie zuerst einen Ordner z.B. mit Ihrem Namen an. In diesem können Sie dann direkt Ihre Fotos hochladen oder weitere Ordner erstellen, z.B. auf Tagesbasis oder per Ausflugsziel.

Das Hochladen eines Fotos an sich gestaltet sich einfach. Navigieren Sie zuerst zu dem Ordner, in welchem Sie die Fotos hochladen möchten. Klicken Sie dann auf das „Plus-Symbol“ und auf den Menüpunkt „Datei hochladen“. Es öffnet sich ein Standardfenster, welches Ihnen ermöglicht Ihren PC/Notebook nach dem gewünschten Foto zu durchsuchen und dieses für das Hochladen auszuwählen.

Wie man Fotos herunterladen

Wie man ein Foto über die Detailansicht herunterlädt wurde schon in dem Abschnitt über die Navigation verraten. Sie haben aber noch mehr Möglichkeiten.

Befinden Sie sich in einem Ordner mit einer langen Liste von Fotos, dann können Sie einzelne Fotos über die Kontrollkästchen linker Hand markieren. Sobald Sie wenigstens ein Foto markiert haben erscheint die Option „herunterladen“ oberhalb der Liste der Fotos. Mit einem Klick auf „herunterladen“ können Sie alle Fotos laden, welche Sie markiert haben.

Bild: Nextcloud: Herunterladen von Fotos
Bild: Nextcloud: Herunterladen von Fotos

Sind mehr als ein Foto markiert, dann werden die Fotos nicht einzeln, sondern gepackt als ein sogenanntens „Zip-Archiv“ heruntergeladen. Unter dem Windows-Betriebssystem bekommen Sie mit einem rechtsklick auf diese Zip-Datei Optionen um die Fotos zu entpacken und als einzelne Dateien zu speichern.

Notiz: Sie möchten einfach alle Fotos eines Ordners herunterladen, ohne diese im einzelnen auszuwählen, dann klicken Sie auf den Schriftzug „Herunterladen“ ganz oben rechts. Mittels eines Klicks werden sämtliche Dateien und Unterordner aus dem Ordner heruntergeladen in welchem Sie sich gerade befinden. Auch hier wird eine einzelne Datein im Zip-Format geladen, welche Sie dann auf Ihrem Rechner mit Hilfe Ihres Betriebssystems entpacken müssen.

Eigenschaften eines eigenen Nextcloud-Cloudspeichers

Der ein oder andere mag Bedenken haben ob eine Verbindung zu einem eigenen Cloudspeicher basierend auf der Nextcloud-Software auch sicher ist und wer denn so Zugriff auf die gespeicherten Fotos hat.

Die Datenübertragung zwischen Ihrem PC/Notebook und dem Nextcloud-Cloudspeicher findet per „https“ Protokoll statt. Im Klartext bedeutet das, dass die Verbindungen durchgehend Ende-zu-Ende verschlüsselt stattfindet. Niemand kann Einzelheiten der Übertragung belauschen oder Daten während der Übertragung verändern.

Zugriff auf die gespeicherten Fotos haben alle, welche im Besitz des Links und des Passwortes sind. Wenn sich der eigene Cloudspeicher in den eigenen vier Wänden, z.B. eines Teilnehmers einer Reise, befindet, dann hat kein externes Unternehmen oder irgendwelche Behörden Zugriff auf die Fotos. Wenn der Link und das Passwort sich aber über die Zielgruppe hinaus verbreiten, dann verliert man so nach und nach die Kontrolle darüber wer, wann, welche Fotos hoch- und herunterlädt. Von daher empfiehlt es sich die Tauschmöglichkeit zeitlich zu begrenzen und als Administrator von Zeit zu Zeit nach zu sehen ob noch alles in Ordnung ist.

Wie man einen Nextcloud-Cloudspeicher für das Teilen von Fotos einrichtet

Dieser Abschnitt ist nur für die Administratoren eines Nextcloud-Cloudspeichers gedacht, welche gerne das Tauschen von Fotos ermöglichen wollen. Anwender können diesen Abschnitt ignorieren.

Das Einrichten der Möglichkeit, dass z.B. eine Reisegellschaft Fotos austauschen kann, ist nicht kompliziert und in sechs Schritten erledigt.

Bild: Nextcloud: Die Möglichkeit für den Tausch von Fotos einrichten
Bild: Nextcloud: Die Möglichkeit für den Tausch von Fotos einrichten
  1. Erstellen Sie einen Hauptordner über welchen der Fototausch ablaufen soll. Die Fotos und potentielle weitere Unterordner für den Fototausch werden nur hier in diesem Ordner gespeichert.

  2. Klicken Sie auf das „Teilen“ Symbol rechts neben dem Ordnernamen.

  3. Markieren Sie das Kontrollkästchen „Link teilen“.

  4. Wählen Sie, dass das Hochladen und Bearbeiten in diesem Ordner erlaubt ist. Ferner vergeben Sie ein Passwort und begrenzen Sie das Teilen des Ordners zeitlich.

  5. Das „Teilen-Symbol“ rechts des zu teilenden Ordners, wandelt sich in ein anderes Symbol und den Schriftzug „geteilt“. Das zeigt Ihnen an, dass die Einstellungen nun aktiv sind.

  6. Kopieren Sie den für das Teilen angezeigten Link und versenden Sie diesen, zusammen mit dem Passwort, an die Personen welche Zugriff auf den Ordner haben sollen.

Die Nextcloud-Software bietet noch weitere Möglichkeiten wie man Daten teilen kann. Die hier vorgestellte Möglichkeit bietet die meines Erachtens beste Balance aus Einfachheit und Sicherheit.

Voila, das war es schon!

Notiz: Ich persönlich denke, dass das Teilen von Fotos per Cloud-Speicher auch ein schöner Service von Reiseunternehmen wäre. Warum sollten sich die Teilnehmer die Mühe machen und Ihre eigenen Geräte einsetzen? Wer hier mit der Zeit geht und solch einen Service anbietet, kann sich positiv zu anderen Unternehmen hervorheben. Rechtliches sollte sich durch den Einsatz von Standardlizenzerklärungen, wie Sie z.B. „Creative-Commons“ anbietet, einfach und unkompliziert regeln lassen.

mir verbleibt dann nur noch viel Spaß beim Fototausch zu wünschen,

Matthias (18.09.2018)


Impressionen aus der Auvergne

Sie haben den Artikel bis hier gelesen, herrlich. Als Belohnung im folgenden ein paar Impressionen von einer Reise in die Region Auvergne (Frankreich), welche als Anlass diente den Austausch von Fotos über den eigenen Cloudspeicher in der Praxis durchzuführen und diesen Artikel zu erstellen.

Vergangenheit

Bild: Auvergne: La Couvertoirad
Bild: Auvergne: La Couvertoirad

Moderne

Bild: Auvergne: Viadukt von Millau
Bild: Auvergne: Viadukt von Millau

karge Höhen

Bild: Auvergne: Blick vom Mont Lozere
Bild: Auvergne: Blick vom Mont Lozere

tiefe Schluchten

Bild: Auvergne: Die Schlucht des Tarn
Bild: Auvergne: Die Schlucht des Tarn